Offener Brief an Dr. Daniele Ganser zum Thema Feindstaatenklausel in der UN-Charta und die „Deutsche Frage“

Dieser Offene Brief wurde am 5. Juli 2020 per Mail an Dr. Daniele Ganser und in Kopie an die Redaktionen von RT Deutsch, KenFM, Nachdenkseiten und Rubikon gesendet.

Sehr geehrter Herr Dr. Ganser,

Foto von Dr. Daniele Ganser: Dirk Wächter / CC BY-SA. Das Foto wurde nicht verändert. Es wurden ausschließlich textliche Ergänzungen unterhalb des Bildes eingefügt.

wir sind eine Gruppe von Menschen, die sich gerade große Sorgen um die Zukunft unseres Landes und den Frieden auf der Welt machen.

Ihre Analysen und die Aufarbeitung des 11.Septembers 2001 (WTC7), aber auch Ihre Veröffentlichungen über die Geheimarmeen und illegalen Kriege haben wir mit großer Aufmerksamkeit verfolgt und Sie haben uns immer wieder die Augen geöffnet. Dafür möchten wir uns auf diesem Wege auch einmal ganz herzlich bei Ihnen bedanken.

Nun wenden wir uns an Sie, weil wir höchst irritiert sind, wie wir die Entwicklungen hier in Deutschland interpretieren sollen und wie wir das auch historisch bewerten können.

Vor wenigen Tagen stellte RT Deutsch bei der Bundespressekonferenz die Frage, warum die Bundesregierung sich nicht dafür einsetzt, die Feindstaatenklausel aus der UN Charta zu entfernen: https://youtu.be/oGGxTRLv53w

Wir beschäftigen uns schon längere Zeit mit der Thematik der Deutschen Frage und diskutieren in diesem Kontext auch die Recherchen und Analysen von Rüdiger Hoffmann und staatenlos.info (s. Dokumentation staatenlos.info – Kompendium (PDF-Dokument 732 Seiten, 53MB). Demnach wurde der Zweite Weltkrieg noch nicht beendet. Diese These wird in unseren Augen auch durch einen aktuellen Artikel bei Spiegel Online durchaus untermauert: Dönitz-Regierung in Flensburg – Hitlers allerletztes Aufgebot.

Sehr geehrter Herr Dr. Ganser,

wir wollen alle Frieden auf dieser Erde und fühlen uns alle zu einer Menschheitsfamilie zugehörig.

Könnte es sein, dass wir hier in Deutschland den Schlüssel für den Weltfrieden in Händen halten?

Im Grundgesetz der BRD befindet sich immer noch im Artikel 139 die Aufforderung zur Entnazifizierung. In unterschiedlichen Medien wird davon berichtet, dass das Potsdamer Abkommen zu erfüllen ist. In Potsdam Cecilienhof gibt es gerade unter dem Titel „Potsdamer Konferenz 1945 – Die Neuordnung der Welt“ eine Sonderausstellung zum 75. Jahrestag der Potsdamer Konferenz.

Wir möchten Sie gerne bitten, Ihre Einschätzung und Ihre Meinung zum Thema der „Deutschen Frage“ mit uns zu teilen.

Sie finden diesen Offenen Brief auch unter der folgenden Webadresse, wo wir ihn mit anderen Menschen teilen und wir Ihre Einschätzung dort gern veröffentlichen würden: https://solidar.uber.space/offener-brief-daniele-ganser/

Es danken Ihnen viele Menschen aus unterschiedlichsten Gruppen und Strömungen, die sich gerade vereinigen und zusammenfinden und miteinander gemeinsam haben, dass sie sich auf den Weg gemacht haben, um Klarheit, Wahrheit und hoffentlich auch Frieden zu finden.

Mit den besten Wünschen aus Deutschland, Österreich, England und der Schweiz

Christl Probst und ein Teil der großen Menscheitsfamilie

1 Kommentar

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.